Häufigste Fragen - FAQs

Der Verkauf von Firmen erstreckt sich über drei Phasen, wobei oft nur die eigentliche Angebotsphase betrachtet wird. Nicht zu unterschätzen ist die Entscheidungsfindung der Firmeninhaber, somit alles, was vor dem Anbieten des Unternehmens am Markt geschieht. Das ist mitunter die längste Phase. Nach erfolgreichem Abschluss der Angebotsphase kommen die Verhandlungen über Verträge und Vertragsdetails. Die Angebotsphase kann von 6 Monaten bis zu zwei Jahren dauern, die Verhandlungen bei größeren Transaktionen bis zu 6 Monaten.

Viele Unternehmensbörsen ermöglichen auch den Verkauf durch den Unternehmer selbst. Ob das wirtschaftlich sinnvoll ist, muss man für sich entscheiden. Ein guter Firmenmakler bietet ein sehr umfassendes Betreuungspaket, das er auch durch seine langjährige Routine sowohl effektiv als auch professionell abwickeln kann. Die Czako Partner GmbH bedient sich vieler unterschiedlicher Kanäle, kann das Unternehmen somit viel breiter anbieten und kennt die eigenen Gesetze des Marktes. Wir meinen, wenn die Unternehmer jene Zeit, die für den gesamten Angebotsprozess verwendet wird, für ihr Kerngeschäft einsetzen, ist das weit effektiver. Das für viele Firmenverkäufer wichtigste Argument ist die Diskretion, die nur ein Makler anbieten kann. 

Beim Unternehmensverkauf durch ein erfahrenes Maklerbüro bleibt während der gesamten Angebotsphase die Diskretion gewahrt. Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter oder neugierige Nachbarn, bei einem professionellen Firmenverkauf ist es sehr schwierig, das angebotene Unternehmen zu identifizieren. Die Czako Partner GmbH legt gemeinsam mit dem Verkäufer die Strategie fest, um die größtmögliche Diskretion zu sichern.

Eine Frage, auf die es keine richtige Antwort gibt. Nimmt sich jemand die Zeit oder hat jemand eine Geschäftsidee, die einschlägt wie die sprichwörtliche Bombe, so ist selbst gründen interessant. Eine Firma kaufen bietet in beiden oben genannten Situationen folgende Vorteile: man muss sich nicht die Zeit nehmen, das Geschäft läuft von Beginn an. Das will honoriert sein, bringt jedoch meist verglichen mit dem Start bei Null klare Vorteile. Ob die Geschäftsidee außerordentlich erfolgreich ist kann man beim Firmenkauf schon wissen, den Versuch hat ja bereits jemand gemacht.

Eine Firmenbeteiligung kann aus verschiedenen Gründen Sinn machen. Wird ein Nachfolger gesucht, um langsam in ein komplexes Unternehmen oder Aufgabengebiet hinein zu wachsen, ist die Firmenbeteiligung für beide Seiten eine attraktive Variante. Auch das eigene Geschäftsfeld auszudehnen, neue Märkte oder ein breiteres Produktangebot können für alle Beteiligten große Vorteile bringen.

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns!